Öltemperatur statt KVA bei BMW E60/E90 Kombi codieren

Erstellt von intershopper, mit Hilfe von acolt und mrperfect (drive2), hates und myfirst1er.
Mit dieser Anleitung will ich kurz erläutern, wie ihr mit Hilfe eines handelsüblichen OBD2 Kabel und den BMW Standard Tools 2.12, die in meine Augen unnötige Kraftstoffmomentanverbrauchsanzeige, kurz KVA, bei den BMW E-Modellen (bei mir 525D E61), so umprogrammieren könnt, das die Motoröltemperatur dargestellt wird. 

Leider kann man bei vielen BMW Modellen keine defekten Kühlmittelthermostate feststellen, da die Temperaturanzeige fehlt.

Die Tachoscheibe bzw. Drehzahlmesserscheibe habe ich bisher noch nicht gewechselt. Es ist auch ohne Wechsel möglich die Öltemperatur über die Skala der Momentanverbrauchsanzeige abzulesen.

dabei entsprechen:

 0 Liter =  50°C
 5 Liter =  75°C
10 Liter = 100°C
15 Liter = 125°C
20 Liter = 150°C

1. Vorbedingung

ODB 2 Kabel ist einsatzbereit und mit dem Auto verbunden. Ich verwende das MaxDia Diag 2+ - Diagnose Interface für BMW-Fahrzeuge(Bj. 2007 - 2016). Das Kabel könnt ihr hier bestellen.
Die BMW Standardtools sind installiert (NCSExpert 3.0.x und Tool32 aus dem Ediabas Paket 7.3.0)


2. Vorkenntnisse

Ihr solltet schon ein wenig Erfahrung mit Codierungen von Steuergeräten haben. Desweiteren ist es sinnvoll zu wissen was hexadezimale Zahlen sind.

3. Codierdaten lesen mit Tool32

Zuerst müsst ihr das Tool32 starten. Die Datei befindet sich standardmäßig unter 
c:\Ediabas\Bin\Tool32.exe
Dann öffnet ihr über Datei - SGBD, Gruppendatei laden und wählt die Datei 

c:\Ediabas\ECU\Komb60.prg

aus. Bei den E9x Modellen muss Komb87.prg ausgewählt werden. 



Links unter Jobs findet ihr einen Eintrag 
c_c_lesen
dort einfach als Argument den vorgefüllten Buffer

01 01 01 01 00 00 00 00 00 00 00 00 00 18 00 00 00 00 05 31 00 FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF FF 03

in der rechten oberen Zeile eingeben und Data anhaken.
Job einmal ausführen (F5 drücken)

In Results sollten dann die Codierdaten erscheinen.


apiJobData("KOMBI60","c_c_lesen",{DATA}, 46,"")
  {DATA}: 46 Bytes
    0000 : 01 01 01 01 00 00 00 00   00 00 00 00 00 18 00 00  ........  ........
    0010 : 00 00 05 31 00 FF FF FF   FF FF FF FF FF FF FF FF  ...1.ÿÿÿ  ÿÿÿÿÿÿÿÿ
    0020 : FF FF FF FF FF FF FF FF   FF FF FF FF FF 03        ÿÿÿÿÿÿÿÿ  ÿÿÿÿÿ.
Satz : 0
  OBJECT                          = kombi60
  SAETZE                          = 1
  JOBNAME                         = c_c_lesen
  VARIANTE                        = KOMBI60
  JOBSTATUS                       =
  UBATTCURRENT                    = -1
  UBATTHISTORY                    = -1
  IGNITIONCURRENT                 = -1
  IGNITIONHISTORY                 = -1
Satz : 1
  CODIER_DATEN                    = 46 Bytes
    0000 : 01 01 01 01 00 00 00 00   00 00 00 00 00 18 00 00  ........  ........
    0010 : 00 00 05 31 00 73 12 0D   00 00 36 00 67 00 98 00  ...1.s..  ..6.g.?.
    0020 : CA 00 00 00 BC 01 78 03   35 05 F1 06 6E 03        Ê...Œ.x.  5.ñ.n.
  JOB_STATUS                      = OKAY
  _TEL_ANTWORT                    = 31 Bytes
    0000 : 9B F1 60 62 31 05 73 12   0D 00 00 36 00 67 00 98  ?ñ`b1.s.  ...6.g.?
    0010 : 00 CA 00 00 00 BC 01 78   03 35 05 F1 06 6E EC     .Ê...Œ.x  .5.ñ.nì
Die roten Bytes sind die Codierdaten. Den ganzen Buffer inklusive Codierdaten in die Zwischenablage kopieren und in einem Editor (notepad++) zur weiteren Bearbeitung einfügen.

    0000 : 01 01 01 01 00 00 00 00   00 00 00 00 00 18 00 00  ........  ........
    0010 : 00 00 05 31 00 73 12 0D   00 00 36 00 67 00 98 00  ...1.s..  ..6.g.?.
    0020 : CA 00 00 00 BC 01 78 03   35 05 F1 06 6E 03        Ê...Œ.x.  5.ñ.n.


Dann die Adresszeilen 0000 - 0020 am Beginn jeder Zeile und die Zeichen am Ende entfernen, so dass nur die Hexzahlen übrig bleiben.

01 01 01 01 00 00 00 00 00 00 00 00 00 18 00 00 00 00 05 31 00 73 12 0D 00 00 36 00 67 00 98 00 CA 00 00 00 BC 01 78 03 35 05 F1 06 6E 03


Diesen Buffer wegsichern. Den brauchst ihr, wenn ihr wieder zurück auf KVA codieren möchtet.

3. Codierdaten im Buffer anpassen

Um nun Öltemperatur anstatt KVA zu codieren musst du die blauen Bytes ändern:

01 01 01 01 00 00 00 00 00 00 00 00 00 18 00 00 00 00 05 31 00 73 12 0D 00 00 36 00 67 00 98 00 CA 00 00 00 BC 01 78 03 35 05 F1 06 6E 03


Dabei stehen die Werte 00 36 67 98 CA für die Skaleneinteilung. Der Wert 6E steht für die KVA.

Werte der KVA erklärt:
hexadezimal      dezimal         Skalawert der KVA
   00                0               0,0 Liter
   36               54               5,4 Liter
   67              103              10,3 Liter
   98              152              15,2 Liter
   CA              202              20,2 Liter
Für die Öltemperaturanzeige müssen wir die Skaleneinteilung abändern.
Um nun den Temperaturbereich auf 50°C - 150°C zu programmieren, teilen wir die Skala wie folgt ein.
 50°C =  0 Liter
 75°C =  5 Liter
100°C = 10 Liter
125°C = 15 Liter
150°C = 20 Liter

Dafür müssen wir auf die gewünschte Temperaturanzeige einen Korrekturwert (46-48) addieren. Ich habe bei mir 48 als Korrekturwert verwendet, da der Zeiger dann besser zur Skaleneinteilung passte. Die nachfolgenden Codierwerte beziehen sich auf den Korrekturwert 46. Bitte entsprechend der 3 Tabellen selbständig anpassen.

Öltemp. in °C | Korrekturwert (dez.) | dezimal | Hexadezimal       
       50                 46              96         60
       75                 46             121         79
      100                 46             146         92
      125                 46             171         AB
      150                 46             196         C4



mit Korrekturwert 47
Öltemp. in °C | Korrekturwert (dez.) | dezimal | Hexadezimal       
       50                 47              97         61
       75                 47             122         7A
      100                 47             147         93
      125                 47             172         AC
      150                 47             197         C5

mit Korrekturwert 48
Öltemp. in °C | Korrekturwert (dez.) | dezimal | Hexadezimal       
       50                 48              98         62
       75                 48             123         7B
      100                 48             148         94
      125                 48             173         AD
      150                 48             198         C6

Temperatur + Korrekturwert = dezimaler Wert = in Hexwert umrechnen
Der Wert 6F schaltet Öltemperaturanzeige ein. 6E steht für KVA
Die geänderten Codierdaten sollten nun so aussehen. Bitte die anderen Bytes unverändert lassen und aus dem eigenen Codierdaten übernehmen.
01 01 01 01 00 00 00 00 00 00 00 00 00 18 00 00 00 00 05 31 00 73 12 0D 60 00 79 00 92 00 AB 00 C4 00 00 00 BC 01 78 03 35 05 F1 06 6F 03

4. Checksumme berechnen

Die geänderten Codierdaten erfordern eine neue Checksumme. Die Checksumme ist das grüne Byte, in meinen Fall bei KVA die 73.


01 01 01 01 00 00 00 00 00 00 00 00 00 18 00 00 00 00 05 31 00 73 12 0D 60 00 79 00 92 00 AB 00 C4 00 00 00 BC 01 78 03 35 05 F1 06 6F 03
Den Buffer in die Zwischenablagen kopieren und mit Tool32 den Job

c_checksumme 

auswählen. Dort als Argument den Buffer aus der Zwischenablage einfügen und Data anhaken. Dann den Job einmal mit F5 ausführen.



Als Ergebnis erhälst du du neue Checksumme. In meinen Fall 95.


apiJobData("KOMB60","c_checksumme",{DATA}, 46,"")
  {DATA}: 46 Bytes
    0000 : 01 01 01 01 00 00 00 00   00 00 00 00 00 18 00 00  ........  ........
    0010 : 00 00 05 31 00 73 12 0D   60 00 79 00 92 00 AB 00  ...1.s..  `.y.?.«.
    0020 : C4 00 00 00 BC 01 78 03   35 05 F1 06 6F 03        Ä...¼.x.  5.ñ.o.
Satz : 0
  OBJECT                          = komb60
  SAETZE                          = 1
  JOBNAME                         = c_checksumme
  VARIANTE                        = KOMB60
  JOBSTATUS                       = 
  UBATTCURRENT                    = -1
  UBATTHISTORY                    = -1
  IGNITIONCURRENT                 = -1
  IGNITIONHISTORY                 = -1
Satz : 1
  JOB_STATUS                      = OKAY
  OUT_BUFFER                      = 46 Bytes
    0000 : 01 01 01 01 00 00 00 00   00 00 00 00 00 18 00 00  ........  ........
    0010 : 00 00 05 31 00 95 12 0D   60 00 79 00 92 00 AB 00  ...1.?..  `.y.?.«.
    0020 : C4 00 00 00 BC 01 78 03   35 05 F1 06 6F 03        Ä...¼.x.  5.ñ.o.

Nun die neue Checksumme kopieren und in den Buffer eintragen.

01 01 01 01 00 00 00 00 00 00 00 00 00 18 00 00 00 00 05 31 00 95 12 0D 60 00 79 00 92 00 AB 00 C4 00 00 00 BC 01 78 03 35 05 F1 06 6F 03

5. Steuergerät Kombi codieren

Den Job c_c_schreiben im Tool32 auswählen und den geänderten Buffer mit der neuen Checksumme als Argument eintragen. 
01 01 01 01 00 00 00 00 00 00 00 00 00 18 00 00 00 00 05 31 00 95 12 0D 60 00 79 00 92 00 AB 00 C4 00 00 00 BC 01 78 03 35 05 F1 06 6F 03
Data anhaken und Job einmal ausführen (F5)
Als Ergebnis kommt OK.

6. Kombi Steuergerät neustarten

Den Job 
steuergeraete_reset 
im Tool32 auswählen und die vorhandenen Einträge bei Argument löschen. Data nicht anhaken und Job einmal ausführen F5.  
Dadurch wird das Kombi neugestartet und die geänderten Codierwerte übernommen.

7. Datum Uhrzeit stellen

Durch den Steuergeräte Reset sind Datum und Zeiteinstellung gelöscht. Das kann sehr einfach durch den Job
uhrzeit_datum_stellen
im Tool32 erledigt werden. Job auswählen und Argument leer lassen. Data nicht anhaken und Job einmal ausführen, F5

Dadurch wird die Zeit/Datum vom PC übernommen.

8. Testen des Korrekturwertes

Der verwendete Korrekturwert kann mittels des Job 
steuern_oeltemp (ist nur bei Komb60.prg verfügbar)
kontrolliert werden. Dazu einfach den Job auswählen und als Argument z.B. 100 (100°C) eingeben. Data nicht anhaken. Job einmal ausführen, F5.
Der Zeiger sollte nun genau bei 10 Liter stehen bleiben. Falls nicht, muss der Korrekturwert in Punkt 3 - Codierdaten im Buffer anpassen, entsprechend geändert werden. Ich habe 48 anstatt 46 verwendet. Entsprechend verändern sich dann die Skaleneinteilung und auch die Checksumme muss neu berechnet werden.
Wenn alles OK, dann mit 
steuer_oeltemp_aus
wird dieser Testmodus wieder beendet.

9. Bestätigte Modelle

  • E61 525dA LCI Bj. 01/2010 M57 Motor
  • E61 535d M57 Motor
  • E90 330i VFL Bj.04/2006 mit Tacho Low
  • E90 320i VFL Bj.07/2005 mit Kombi Low N46 Motor
  • E90 320i VFL Bj. 2006 mit Kombi Low N46 Motor
  • E91 325i VFL mit N52B25 Motor 

10. weitere Informationen

Sind im BMW Syndikat Forum zu finden.

Danksagung


Besonderen Dank möchte ich acolt und mrperfect (drive2) und Hates und myfirst1er alle aus dem www.bmw-syndikat.de Forum richten. Erst durch die Intensive Zusammenarbeit mit diesem beiden Forenmitgliedern, war es möglich das Geheimnis zu lüften.

Kommentare:

  1. Kann man hier auch Fragen stellen?

    AntwortenLöschen
  2. Ja natürlich. Wo drückt der Schuh?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HEy ich hötte mal eine frage
      wenn ich mir das Paket :
      BMW Diagnose Software Paket - Ediabas INPA NCS Expert
      kaufe kann ich mit diesem das bei meinem E91 machen ist da dieses programm drauf was ich benötige??

      Löschen
    2. Können Sie mir über Teamweaver helfen?

      Löschen
  3. E91 325i VFL mit N52B25 Motor wurde bestätigt also denke geht es beim selben Motor beim E90 auch? Kann man was kaputt machen wenn es nicht geht oder kann man einfach wieder die KVA rein codieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kannst einfach den Buffer, den du vorher gesichert hast wieder einspielen und die KVA ist wieder aktiv

      Löschen
    2. Wie ich deinem Post entnehme hast das Ganze am E90 N52B25 VFL probiert. Mit Erfolg? Und noch eine Frage:Kannst du mir wenn es sich um solch ein FZG. handelt den org.Buffer zu kommen lassen ? Habe meinen nicht gesichert und nun ein Problem.
      Für deine Hilfe wäre dankbar.

      Löschen
  4. Muss nach dem c_c_lesen und dem Eingeben des Arguments genau die selbe Hexa-zeichenfolge erscheinen oder können beim e90 die roten codierdaten abweichen? Denn was bei dir rot ist hat bei mir andere Werte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Werte beim E90 sind natürlich andere. Deswegen musst nur die blauen Bytes in Kapitel 3 anpassen. Den Rest lässt du unverändert.

      Löschen
  5. An den Treadersteller,vielen Dank für deinen Beitrag,damit Hilfst du vielen Leuten weiter.
    Kann man die Motoröltemperatur auch beim E65 im Tacho ersichtlich Codieren,im Geheim-menü ist sie ja ersichtlich.
    Hier sind meine Nettodaten vom Tacho,mit Ncs ausgelesen,bei mir erscheint leider keine 300-scala zum einfügen,
    oder muss diese mit Tool32 ausgelesen werden?

    B 00300400,0010,81,EF,00,00,0F,05,0F,03,20,1E,03,00,1E,1E,1E,1E
    B 00300410,0005,1E,19,1E,64,28
    B 00300500,0010,08,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF
    B 00300510,0010,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,F7,F7,FF,FF
    B 00300520,0010,FF,FF,FF,FF,FF,FF,F7,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF,FF
    B 00300530,0001,FF
    B 00300600,0005,DB,60,44,FF,00
    B 00300700,000A,FF,FF,57,5F,A8,A0,57,35,A8,CA
    B 00300800,0006,3F,3F,FF,FF,FF,FF
    B 00300900,0003,51,2E,7F
    B 00300A00,000D,0D,4F,3F,D3,78,78,78,78,78,28,78,FE,78
    B 00301200,0010,CA,00,3C,00,9D,00,FF,01,60,01,C2,00,0B,16,21,29
    B 00301210,0010,00,28,00,96,01,04,01,72,01,C2,00,0B,16,21,29,0A
    B 00301220,0010,05,0A,DC,0B,13,09,05,0A,0D,04,7E,0C,D1,01,51,FF
    B 00301230,0001,FF
    B 00301300,0010,EE,05,DC,01,2C,00,3C,0E,10,46,50,FF,FF,40,28,08
    B 00301310,0002,B6,F8
    B 00301500,0010,74,00,05,54,10,18,64,3C,30,03,01,FF,FF,FF,CF,F1
    B 00301510,0010,50,0C,11,11,21,12,21,22,22,00,50,55,FA,C8,FF,FF
    B 00301520,0001,FF
    B 00301600,0006,B4,0A,41,FF,FF,FF
    B 00301F00,000B,9B,64,64,64,64,64,FF,FF,FF,FF,FF
    B 00302100,0002,FE,FE
    B 00302300,0007,C7,00,32,3C,1E,28,FF
    B 003C0300,0005,C9,23,07,12,FF
    B 003C0400,0004,6C,00,87,EB

    MFG LAKI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit NCS kommst du hier nicht weiter, da der Speicherbereich über NCS nicht aufrufbar ist. Du musst schon T32 verwenden, wie oben beschrieben.

      Löschen
  6. Ich kriege das nicht hin, wäre super wen mir einer über teamweaver helfen kann, habe einen 530d bj. 2009

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woran liegt es? Hast du alle Tools und bist mit ihnen vertraut, dann sollte es kein Problem sein.
      Gruß Intershopper

      Löschen
  7. Eine wirklich gute Anleitung und für den Laien sehr einfach (bin 55) zu verstehen. Vor 30 Jahren hätte ich mich das nicht getraut -da gab es ja auch kein Internet- jetzt kann das f a s t jeder! Nochmals vielen Dank dafür!

    Gruß Christian

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, super Anleitung! Danke für die Mühe. Ohne probleme konnte ich alles umsetzen und codieren, auch die Teststeuerung funktioniert und passt wie beschrieben.
    Leider hat die Anzeige bei der Testfahrt nichts angezeigt, über INPA habe ich 79°C als Öltemperatur ausgelesen, trotzdem Zeiger ganz links auf 0.
    E61 530d '06 Schaltgetriebe

    Vielleicht hast du eine Idee ;) ?

    Gruß Luca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist du sicher das du die Öltemp. mit INPA korrekt ausgelesen hast? Bei mir haben Motortemperatur und Wassertemperatur in INPA immer den gleichen Wert.
      Bei mir dauert es auch recht lange bevor sich der Öltemp Zeiger bewegt ca. 10km bei diesen Ausßentemperaturen.

      Löschen
    2. HI, danke für die Antwort! Bin 130 Kilometer gefahren und der Zeiger hat nicht gezuckt. Mit der gleichen Temperatur von Öl und Wasser ist mir erst nicht aufgefallen, ist aber bei mir auch so.

      Ich geh erstmal wieder zurück auf KVA das hat auch einwandfrei geklappt :)

      Löschen
  9. Hallo, ich habe das auch versucht nach Anleitung zu programmieren. Hatte beim ersten Versuch lieder nicht so geklappt. Nun wollte ich erstmal zurück zur KVA habe aber den ersten ausgelesenen Codierblock nicht gesichert. Es handelt sich um einen E90 325i N52B25 Bj.10/05 . Kann mir jemand da weiter helfen entweder mit den Codierdaten oder wie man das resetten kann?
    Vielen Dank im Voraus.
    Gruß Heiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heiko,

      der Buffer den du nehmen kannst steht doch in Kapitel 3. Lese deinen derzeitigen Buffer aus und ersetze in deinem Buffer die blauen Bytes mit denen aus Kapitel 3

      Um nun Öltemperatur anstatt KVA zu codieren musst du die blauen Bytes ändern:

      01 01 01 01 00 00 00 00 00 00 00 00 00 18 00 00 00 00 05 31 00 73 12 0D 00 00 36 00 67 00 98 00 CA 00 00 00 BC 01 78 03 35 05 F1 06 6E 03

      Die Checksumme musst du neu berechnen, da der Buffer in Kapitel 3 ja aus meinem E60 525d LCI ist.

      Gruß Frank

      Löschen
    2. Das Problem ist das ich meinen ausgelesenen Buffer nicht gespeichert habe und deinen als grundlage zur berechnung und codierung genutzt habe.wenn ich jetzt zurück zur kva will fehlt mir der org. buffer von meinem e90. komme ich irgendiwe an den org buffer von meinem e90 325i bj.05 ?

      Löschen
    3. Du hast meinen komplett verwendet, also nicht deinen und nur die blauen Bytes angepasst? Leider habe ich keinen originalen Buffer vom 325 E90.
      Gruß Frank

      Löschen
    4. Ja genau hatte nicht verglichen und war der Meinung ist gleich. war dann etwas übereifig erfolgsorientiert vorgegangen.nun stimmt aber die Reichweite z.b. nicht bei vollem Tank.Kann plötzlich 100km mehr fahren.Nehme an das im Buffer ein Referenzwert zum Tankinhalt hinterlegt ist . e90 =63L E60 glaube 70 oder 75 L.Wollte gern zum org. Zustand zurück.geht das notfalls mit codieren durch einen Codierer oder beim Freundlichen ?
      Gruß

      Löschen
    5. @ F
      Habs raus bekommen es hängt mit dem Zweiten teil des Buffers zusammen die geben die Schritte bis zur 20l marke vor je nachdem welche Schrittmotoeren im Kombi verbaut worden egal ob LOW oder High .siehe mein Beitrag in anderem Forum
      Also E90 325i VFL ÖLtemp geht in allen möglichen Skalierungen.
      Gruß Heiko

      Löschen
  10. Hallo, danke erstmal für die super Anleitung,

    ich möchte gern meinen E91 325i N53 umprogrammieren.
    Bisher habe ich Ediabas noch nicht verwendet und nur mit Carly codiert.

    Leider werden bei der Installation der Standardtools, welche im Beitrag verlinkt ist, nicht alle "*.PRG" Dateien mit installiert. Die benötigte Komb87.PRG wurde bei mir auch nicht mit installiert und insgesammt wurden nur 32 *.PRG Dateien installiert.

    Irgendeine Idee wie ich zu den fehlenden Dateien komme? Oder evtl einen alternativen Download den ich probieren kann?

    Danke und Gruß
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir die Dateien per Mail zukommen lassen.
      Gruß Frank

      Löschen
    2. Hallo Frank,
      habe das selbe Problem wie Michael es wurden nicht alle .PRG Dateien installiert, könntest du sie mir ebenfalls zukommen lassen
      Vielen Dank schon mal

      Löschen
  11. Hallo. Ich habe einen e90 320d lci. Der hat keinen Öltemperatursensor, nur einen Kühlwassertemperatursensor. Lässt sich das damit auch machen?

    AntwortenLöschen
  12. probiere es aus. Du kannst jederzeit wieder die KVA aktivieren, falls es nicht geht. Du müsstest einen N47D20 Motor haben.

    AntwortenLöschen
  13. Den Motor habe ich ja. Aber da 6F für Öltemperatur steht, würde ich einen anderen Wert für Kühlmittel erwarten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne keine weitere Adresse, die das bewerkstelligen könnte. Siehe nächster Post.

      Löschen
  14. Klasse Ableitung!
    Hat bei mir auf Anhieb funktioniert!!
    Geht das auch zufällig mit der Kühlmitteltemperatur also anstatt 6F für KVA und 6E für Öltemp z.b. 6D oder sowas?
    Gruß Julian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das möglich wäre, hätte ich es schon gepostet. Die Öltemperatur finde ich aber persönlich viel wichtiger als die Wassertemp. Außerdem kannst du die Wassertemp. über Geheimmenü abfragen und hast somit beide Werte.

      Bei einigen BMW Modellen, die mit den größeren Motoren wird werkseitig die Öltemperatur anstatt der KVA angezeigt. Wir wechseln hier lediglich auf diese Version. Ein werkseitiges Kombiinstrument mit Wassertemp ist mir nicht bekannt.

      Löschen
  15. Klappt dies auch beim e46? Wenn es ekoner weiss würde ich es mal.probieren.

    Aber wieso.ist deine checksumme (neu) einmal 95 und bei 5. plötzlich/96?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, hier hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen. Danke für das aufmerksame lesen. Ich habe es korrigiert. Die Checksumme ist 95.
      Ob es bei E46 klappt, weiß ich leider nioht. Es kommt auch auf den verbauten Motor an.

      Löschen
  16. Passiert :D
    Es ist ein N46 Motor verbaut. Dieser gibt im geheimmenü auch die Öltemperstur an.
    Ich werde es einfach mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  17. Passiert :D
    Es ist ein N46 Motor verbaut. Dieser gibt im geheimmenü auch die Öltemperstur an.
    Ich werde es einfach mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo ich habe veruscht auch die Öltem anzeigen zu lassen, leider geht es bei mir nicht weil ich keinen Ölsensor habe wie ich rausgefunden habe Modell E91 320d Bj. 12/2010.

    Nun hatte ich ja meine Daten gesichert und habe die auf dem selben weg zurück geschrieben. Leider funktioniert nun die KVA nicht mehr. Was ich gesehen habe das bei Tel Antwort der letzte Hex wert anders ist vorher 01 jetzt 00 ob wohl ich die richtigen daten jetzt zig mal eingegeben habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann mir da jemand sagen woran dies liegt ?

      lg Alex

      Löschen
    2. Hallo,

      hat sich alles erledigt. Habe den Originalzustand. Ich hatte eine Fehler beim denken. Die KVA ist erst ab einer bestimmten Geschwindigkeit aktiv.

      Bin gereade gefahren und habe das getestet.

      Schönes Wochenende noch :)

      Löschen
  19. Hallo,

    Auto: e61 bj-11/2006 530d motor M57N2

    Beim codieren hat alles einwandfrei funktioniert auch das testen mit 100grad klappte einwandfrei nur beim fahren bleibt die ölthemperaturanzeige treu auf 0 also unter 50grad bin 40km gefahren bei ca 30grad Ausentemparatur.

    Woran kann es liegen das es nicht funktioniert?

    Ansonsten vielen Dank für diese super Anleitung! Hat bestimmt vielen geholfen!

    Für Rückfragen auch gerne mayacaf@googlemail.com

    Mit freundlichen Grüßen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das würde mich auch interessieren.
      Habe es heute auch gemacht habe das gleiche fahrzeug und bei mir bewegt sich auch nichts.
      Im test war auch alles super.
      In der realität passiert aber nichts.
      Und danke für diese super tolle Anleitung.

      Löschen
  20. Hallo,
    das ist echt eine super Anleitung, hätte ich von mir nicht gedacht das ich es schaffen werde aber dank deiner Anleitung hat alles super funktioniert, vielen dank dafür.

    es Grüsst Valentin von
    carbon24

    AntwortenLöschen
  21. Es können noch (meine) 2 weitere erfolgreich umcodierten Fahrzeuge in der Liste hinzugefügt werden:
    BMW E90 320d Facelift BJ 2009 Motor N47
    BMW E70 3.0d BJ 2009 Motor M57N2

    AntwortenLöschen
  22. Danke erstmal für die Super Anleitung!!
    Ist echt sehr gut und verständlich erklärt�� hat auf Anhieb geklappt bei mir auch mit korrekturwert 48. Hat mich schon lange gestört dass man keine Anzeige hat und weiß wann der motor warm ist. Naja jetzt weiß ich es und bin glücklich ��
    Neues erfolgreiches umcodiertes Farzeugschein für die liste:
    BMW E60 550i Facelift BJ 10/2007 Motor N62B48

    AntwortenLöschen
  23. Guten Tag,
    Hat jemand Erfahrung mit BMW 530d (E60 VFL) Baujahr 2005? Klappt es mit dem auch?
    Danke im Voraus .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ja, sollte klappen probiere es aus.
      Gruß Frank

      Löschen
  24. Hallo und guten morgen :)
    ich habe laut deiner Anleitung erfolgreich die Öltemperatur codieren können. Funktionierte auf Anhieb. Eine Frage habe ich noch dazu. Bei mir dauert es einige Sekunden bis der Zeiger sich bewegt auf die entsprechende Öltemperatur nach dem Starten des warmen Motors. Ist das so normal? Die Tankanzeige hingegen fährt sofort nach dem starten auf den jeweiligen Wert.

    Freundliche Grüsse
    Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      bei mir bewegt sich die Anzeige bei warmen Motor sofort nach Zündung ein. Ich habe ein Video gemacht.
      https://youtu.be/4WK6kbqnBsU

      Gruß Frank

      Löschen
  25. Hallo, kannst du das irgendwie rausfinden ob es bei einem E46 330d M57 D30 (184PS) irgendwie funktioniert? Bzw hast du ne Möglichkeit an die hexadezimaldaten ran zu kommen?

    Wäre echt MEGA.

    Vielen dank

    AntwortenLöschen
  26. Hello, I've tested the code on a 530d e61 231hp, but after 20km, the gauge didn't move..

    AntwortenLöschen
  27. Hallo, hat es jetzt schon einer bei einem e46 ausprobiert?

    Vielen Dank

    AntwortenLöschen
  28. Hi, kann mir jemand das aufspielen? habe zwar die software und die datenkabel... traue es mir aber nicht recht zu... wäre ein e70 3.0d

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,
    Ich habe einen BMW E60 und beim Auslesen der Daten ist mir aufgefallen dass anstelle des Wertes 6F bei mir der Wert 8F erscheint. Meine Frage: Muss immer der Wert 6F erscheinen oder kann dies Fahrzeugabhängig variieren und ich muss beim umprogrammieren anstelle von 6E ein 8E schreiben. Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat mit 8E geklappt. Für alle die auch mal auf das Problem stießen. Danke für die super Anleitung!!!

      Löschen
  30. Hallo,
    ich würde gerne meinen 530d e61 umprogrammieren, ich habe die verlinkten Standard Tools runtergeladen. Leider waren hier nur 32 .prg Dateien dabei und die beschriebene komb60.prg nicht. Muss ich mir hierzu noch ein Datenpaket holen welches die benötigten .prg enthält oder habe ich die falschen/veraltete Tools geladen?

    Grüße Sebastian

    AntwortenLöschen
  31. Moin, E60 550i LCI-2007 ist das auch möglich?
    Danke

    AntwortenLöschen
  32. Gibt es auch die Möglichkeit die Wassertemperatur anstatt die kVA anzuzeigen? Der Diesel hat ja leider keinen Öltemperatur Sensor.

    AntwortenLöschen
  33. Hallo, gibt's eine Video Anleitung? Oder könnte jemand für mich es kodieren das ich das nur überspielen kann.
    Mfg

    AntwortenLöschen
  34. Hey jemand Erfahrungen beim N57D30U2? 325d BJ 2009

    AntwortenLöschen
  35. Hat es jemand beim E91 330d VFL (231ps) geschafft die Kühlmitteltemperatur anzuzeigen?

    AntwortenLöschen
  36. Kurzes Update:
    Ich habe es einfach mal selber ausprobiert und mit Hilfe der tollen Anleitung hat es bei mir auch funktioniert!!

    Auto: E91 330d BJ 09/2007 (231ps, VFL) mit M57TÜ2 Motor

    Es wird jedoch nicht die Öltemperatur angezeigt (soweit ich weiß verfügt mein Wagen auch über keinen Öltemperatursensor), sondern die Wassertemperatur wird angezeigt, analog dem Wert aus I**A und aus dem Geheimmenü.

    Fazit, das Auto kann mit auf die Liste :)

    Ich hoffe dass meine Erfahrung auch jemandem mit dem Dilemma machen / nicht machen weiterhilft.

    Nochmal besten Dank für die Anleitung!

    AntwortenLöschen
  37. E61 n52b25 funktioniert auch, danke dafür

    AntwortenLöschen
  38. 1000 Dank für die Anleitung, habe das seit 2-3 Jahren aktiv - PERFEKT !

    Will nun SAT/Sport-Taste flashen/kodieren und habe etwas Bedenken dass ich dadurch die Öltemperaturanzeige verliere/resete und wieder KVA habe. Für SAT/Sport muss ich das EGS flaschen, einen veränderten FA in CAS/LMA schreiben und im Kombi etwas ergänzen, hat etwas davon Einfluss auf die Öltemperatur-Codierung? Danke und Gruss, Klaus

    AntwortenLöschen
  39. Geht es mit dem E90 LCI 318i N43B20?

    AntwortenLöschen
  40. Hallo zusammen.

    Ich habe an meinem 545i mit m5 tacho das Problem, dass es im Betrieb nicht funktioniert. Beim Test mit der Nadel auf 100 jedoch auf Anhieb.

    Jemand eine Idee weshalb es nicht funktioniert?

    Und evtl jemand eine anleitung um die Geschwindigkeit an das m5 tacho anzupassen?

    Grüsse

    AntwortenLöschen
  41. Hallo, habe einen bmw e91 325d vfl aus baujahr 06.2008 und habe dies nach der obigen Anleitung codieren können 😁. Super und vielen Dank für diese Veröffentlichung 👍.

    Jetzt möchte ich in diesem zug noch gerne den Mini JCW R56 Mopf mit dem Motor n18b16c codieren.
    Ist dieses möglich?

    Vielen lieben Dank

    Gruß Klaus

    AntwortenLöschen
  42. Hallo zusammen,
    ich habs es endlich geschafft, leider aber mit den 50 - 100 - 150 Grad Werte. Welche Werte benötige ich, wenn ich Tachoscheibe mit 70 - 120 - 170 Grad habe?
    Kann mir jemand Helfen? Vielen Dank

    AntwortenLöschen